Zeltlager

24. Juli 2009

Wie in jedem, so wurde auch in diesem Jahr vom Landkreis Erlangen-Höchstadt ein Zeltlager für alle Jugendfeuerwehren des Landkreises organisiert. Veranstaltungsort war diesmal der Campingplatz in Vestenbergsgreuth. Seit langer Zeit nahmen auch wieder Mitglieder und Betreuer unserer Jugendfeuerwehr an dem Zeltlager teil. Sieben Jugendliche und zwei erwachsene Kameraden trafen sich an diesem Freitag gegen 17 Uhr am Gerätehaus in Weingartsgreuth, um gemeinsam nach Vestenbergsgreuth zu fahren. Nachdem die Zelte an zugewiesener Stelle aufgebaut waren, ging auch gleich das Programm los. Am Abend des ersten Tages fand ein Quiz, mit Fragen zu den verschiedensten Themen des alltäglichen Lebens, statt. Am Samstag konnte nach dem Frühstück die Firma Martin Bauer besichtigt oder aber die Sommerrodelbahn besucht werden. Nach dem Mittagessen wurde von den Veranstaltern ein Abenteuermarsch durch den angrenzenden Wald angeboten. Hier mussten die Jugendlichen z.B. Gräben überwinden und sich von einem Hügel abseilen. Daneben wurden sie aber auch an weiteren Stationen feuerwehrtechnisch gefordert. So mussten Schläuche ausgerollt, Saugleitungen gekuppelt und bei einer verletzten Person Erste Hilfe geleistet werden. Am Abend konnten sich verschiedene Teams bei einem Beach-Volleyball-Turnier messen. Hier stellte auch unsere Feuerwehr eine Mannschaft. Aufgrund des schlechten Wetters musste das Turnier allerdings des Öfteren unterbrochen werden. Bei strahlendem Sonnenschein fand dann am Sonntag eine Olympiade statt. Hier konnten die Nachwuchsfeuerwehrler bei Spielen wie Wassertennis, sensibler Transport, Armaturenpuzzle, Schlauchbefüllen, C-Leitung-Kuppeln und Eimer-mit-nassen-Handtüchern-Befüllen ihre Leistungsfähigkeit und ihren Teamgeist unter Beweis stellen. Hier stand der Spaß im Vordergrund, weshalb auch der Fun-Faktor in die Bewertung mit einfloss. Da kein Teilnehmer trocken blieb, war dieser in der Regel sehr hoch. Nach dem Mittagessen wurden den Siegern der verschiedenen Wettbewerbe vom Kreisjugendwart Marcus Maier die Pokale überreicht.

Welch hohen Stellenwert die Jugendarbeit der Feuerwehren auch auf Landkreisebene genießt, konnte auch an den Besuchern abgelesen werden. So statteten uns beinahe alle Führungskräfte der Feuerwehr im Landkreis Erlangen-Höchstadt einen Besuch ab, allem voran Kreisbrandrat Harald Schattan. Auch unser Landrat Eberhard Irlinger ließ es sich nicht nehmen, einmal auf dem Campingplatz in Vestenbergsgreuth vorbeizuschauen.

Bericht Kreisfeuerwehrverband ERH >>

Bilder >>

AK